top of page

Autoschlange zum Jubiläum in Neusitz

Zum 30. Mal hat die Regelschule Neusitz am 25. Mai ihre Altstoffsammlung gestartet - und zwar mit einem mehr als nur sehenswerten Ergebnis. Insgesamt sind durch das fleißige Sammeln von Schülerinnen, Schülern und deren Familien knapp acht Tonnen Altpapier zusammengekommen und damit ein Umsatz von 320 Euro. Zum Teil stand die ganze Straße vor der Schule voll mit Autos, die noch Altpapier anliefern wollten - ein toller Erfolg für die ganze Aktion.


Und es lohnt sich für alle Beteiligten: Neben dem Beitrag zum Umweltschutz bekommen auch die Schülerinnen und Schüler einen Teil des Geldes. Prämiert werden bei jeder Sammlung die drei besten Klassen und die beste Einzelsammlung, das restliche Geld geht an den Schulförderverein. In der Klassenwertung sind dieses Mal die Klassen 6a, 6b und 5b aufs Siegerpodest gekommen. Charlize aus der 5a gab allein über 780 Kilogramm Papier ab, war damit beste Einzelsammlerin und darf sich über fast 50 Euro als Belohnung freuen.


Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die mit gesammelt haben und natürlich an Thomas Grosse vom Wertstoffhandel Ehrhardt, der seit vielen Jahren mit der Regelschule Neusitz zusammenarbeitet.

Die Idee zur Altstoffsammlung ist übrigens vor inzwischen 16 Jahren im Schulförderverein entstanden. Mit Ausnahme von einer Corona-Pause wird seitdem zweimal im Jahr gewogen und prämiert. Schon jetzt dürfen die Familien also gern mit dem Sammeln für den Herbst anfangen.



 

Comments


bottom of page